Sections
Personal tools
  •  

Auf dem Weg zum Bürgerenergiedorf - Entwicklung eines integrierten Energiekonzeptes

Spechbach - KfW - Bundespilotgemeinde

Ausgangssituation

Spechbach ist eine von fünf Pilotgemeinden in Baden-Württemberg, die am Bundespilotprojekt „Energetische Stadtsanierung - Energieeffiziente Quartiersversorgung“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) teilnehmen.
Spechbach plant die Entwicklung einer energieautarken Gemeinde auf Basis von erneuerbaren Energien und der umfassenden Einbindung der relevanten örtlichen Akteure, insbesondere der Landwirtschaft und der Bürger der Gemeinde.

Ziele

Als Grundlage für die Entwicklung von Spechbach hin zu einer energieautarken Gemeinde wird das Konzept "Bürgerenergiedorf Spechbach entwickelt.

Im Rahmen der Untersuchung werden verschiedene Möglichkeiten der Wärmeversorgung der gesamten Gemeinde durch den einsatz von erneuerbaren Energien untersucht und Chancen der Energieeinsparungen aufgezeigt.

Die Ergebnisse und die Wirtschaftlichkeit sowie Handlungsempfehlungen werden in einem integrierten Energiekonzept dargestellt.

Ziel ist, dass die zentrale Wärmeerzeugung umweltschonend, energieeffizient und wirtschaftlich erfolgt.

Vorgehen

Mit Hilfe einer Ausgangsanalyse im Untersuchungsgebiet
werden die Endenergieverbräuche in der Gemeinde betrachtet und der Gesamtenergieverbrauch von Spechbach
ermittelt. Auf Grundlage dieser Daten werden im nächsten Schritt mögliche Wärmeerzeugungskonzepte untersucht und hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit miteinander verglichen. Die Erzeugungsmöglichkeiten werden im integrierten Energiekonzept ausführlich dargestellt.

Ein Wärmatlas dient als Grundlage für die Energieplanung eines Ortes. Mit ihm wird eine Abschätzung der IST-Situation des Wärmeverbrauchs und die Darstellung von energetischen Zukunftsszenarien möglich.
Durch die Erstellung eines Wärmeatlasses für Spechbach wird auch der energetische Sanierungsbedarf der Gebäude erörtert. Die Erstellung einer CO2-Bilanz dient als Controllingtool. Damit können die CO2 - Minderungen, die durch die geplanten Maßnahmen erzielt werden sollen, messbar gemacht werden.

Zukunftswerkstatt

Das integrierte Energiekonzept sieht eine starke Einbindung der Einwohner Spechbachs in dem gesamten Prozess vor. Ziel ist es die Bürger über alle wichtigen Planungsschritte
und Entscheidungen zu informieren.
Die Bürger haben dadurch die Chance sich aktiv am Prozess zu beteiligen und Mitverantwortung zu übernehmen.

Erster Schritt der Bürgerbeteiligung ist die Durchführung einer Zukunftswerkstatt. Gemeinsam mit den Bürgern werden Zukunftsentwürfe, Ziele und Maßnahmen rund um
das Thema Energiedorf Spechbach entwickelt und diskutiert.

Arbeitsgruppen

Zur aktiven Mitwirkung der Bürger werden verschiedene Arbeitsgruppen angeboten. In Kleingruppen können spezifische Themenfelder und Fragestellungen zum integrierten Energiekonzept diskutiert werden. In diesem Rahmen besteht die Möglichkeit eigene Ideen mit einzubringen. Externe Referenten stehen der Arbeitsgruppe während der Treffen beratend zur Seite.
Geplant sind auch mögliche Besuche von bereits bestehenden Energiedörfern sowie entsprechenden technischen Anlagen.

Ablauf

Der Ablaufplan gibt eine grobe Übersicht der Maßnahmen innerhalb des „Integrierten Energiekonzepts Spechbach“.

Die einzelnen Schritte laufen teilweise parallel oder bauen teilweise aufeinander auf.

Energiedorf_konzept

 

Fragen

Haben Sie weitere Fragen zum Thema „Bürgerenergiedorf Spechbach“ oder benötigen Sie weitere Informationen?

Hier werden Ihre Fragen beantwortet:

Energiedorf_Logo_middezwischedrin

Gemeinde Spechbach
Bürgermeister Guntram Zimmermann
Hauptstraße 35
74937 Spechbach
Telefon: 06226 /9500-10
Fax: 06226 /9500-60
E-Mail: buergermeister@gemeinde.spechbach.de

 

Projektpartner
Bei technischen Fragen sowie Fragen rund um das
Thema Zukunftswerkstatt und Arbeitsgruppen wenden
Sie sich an:

Energiedorf_Logo_AVR_Energie

AVR Energie GmbH
Isabel Schonath
Muthstraße 4
74889 Sinsheim
Telefon: 07261 /931-513
Fax: 07261 /931-7513
E-Mail: isabel.schonath@avr-rnk.de
Internet: www.avr-energie.de

 

Bei Fragen rund um das Thema Landessanierungsprogramm wenden Sie sich an:

Energiedorf_Logo_Thiele

Architekturbüro Thiele/ Büro Mannheim
Thomas Thiele
Besselstraße 14
68219 Mannheim
Telefon: 0170 /48790-97
E-Mail: thiele@hoffmann-thiele.de

Nachrichtenticker
+++ Landratsamt und alle Aussenstellen am 01. Dezember 2017 geschlossen - wir bitten um Beachtung! +++

+++ Geschenke für die Feuerwehr --> Aktuelles +++

+++ Bericht der letzten Gemeinderatssitzung --> Rathaus - Gemeinderat +++

+++ BürgerEnergiedorf Spechbach: auch bei Facebook: http://www.facebook.com/BuergerEnergiedorf +++
Wetter in Spechbach
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Spechbach www.wetter.de
Anfahrt nach Spechbach
Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen
Aktuelle Blutspendetermine in
Spechbach, Epfenbach