Sections
Personal tools
  •  
Willkommen in Spechbach
Liebe Besucherinnen und Besucher,
Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Gemeinde Spechbach.

Ihr Bürgermeister
Werner Braun

Neue Gasleitung überquert Spechbacher und Epfenbacher Gemarkung

Die Firma Terranets Baden Württemberg führte wegen dem Bau der neuen Gasleitung von Lampertheim bis Bissingen für den Bereich der Trassenführungen bei Spechbach und Epfenbach am 15.11.2021 in der Turn- und Festhalle Spechbach einen Info Abend durch. Die Bürgermeister Werner Braun Spechbach, Joachim Bösenecker, Frau Rebecca Penno und Frau Maren Raubenheimer hießen die anwesenden Gäste willkommen. Ein besonderer Gruß galt Hermino Katzenstein aus Neckargemünd als Mitglied des Landtages von Baden Württemberg. Die Firma Terranets bw ist ein unabhäniger Transportnetzbetreiber für Gas mit einem Netz von 2.700 Kilometer von Niedersachsen bis an den Bodensee. Die neu geplante Süddeutsche Ergasleitung

( Kürzel SEL ) im Abschnitt Mannheim bis Hüffenhardt obliegt der Projektleiterin Frau Raubenheimer.

Der Zeitplan sieht die endgültige Trassenfestlegung mit der Planfeststellung in den Jahren 2021 bis 2024 und der damit notwendigen Umweltverträglichkeitsprüfung vor. Mit einem Baubeginn wird dann 2025 oder 2026 gerechnet.

Die Erstellung einer weiteren Gasleitung zu den bisher bestehenden Gasleitungen wird mit mit der Zunahme des Bedarfes an Gas von rund 30 Prozent begründet. Da Erdgas ab 2045 auch als fossile Energie nicht mehr Verwendung finden soll, kann in der neu geplanten Gasleitung auch Wasserstoff transportiert werden.

Die Frage von MDL Katzenstein zur Bedarfsbemessung wurde von den Fachleuten mit den Berechnungen der Bundesnetzagentur beantwortet.

In Informationsveranstaltungen in Städten und Gemeinden, durch deren Gebiet die neue Gasleitung verlaufen soll, will die Firma Terranets bw Verständnis für die Baumaßnahme erreichen und will dabei auch örtliche Besonderheiten bei der Trassenführung kennenlernen.

Die Trassenführung stammt noch aus einer früheren Planung vor rund 20 Jahren, welche vom Regierungspräsidium Karlsruhe 2019 bestätigt wurde.

Anhand von Schautafeln zum Bedarf, der Umwelt- und Naturverträglichkeit, für den Bereich der Landwirtschaft wurden den Besuchern Informationen gegeben. An jedem Info Stand standen Mitarbeiter von der Firma Terranets zur Beantwortung konkreter Fragen der Besucher. Die Gemeinde Spechbach wünscht eine Verschiebung der Trassenführung nach Süden um einen größeren Abstand zur bestehenden Wohnbebauung zu erreichen. Die aktuelle geplante Trassenplanung tangiert weiter auch stark Obstbaum Gebiete. Eine Verlegung der Linienführung würde hier deutlich für Verbesserungen sorgen.

Die Bauzeit je Abschnitt beträgt rund 3 Monate. Die Gasleitung wird in 2,50 Meter Tiefe verlegt. Die Gasleitung hat einen Durchmesser von 1,20 Meter. Die benötigte Arbeitsbreite liegt bei 34 Metern. Weitere Punkte der Meldungen der Besucher betrafen die Sicherheit der Gasleitung und des Netzes im gesamten.

Mit einem Imbiß ging der Info Abend zu Ende. In den Schlußworten betonte Bürgermeister Bösenecker die Sicherung der Versorgung der Bevölkerung mit Energie. Spechbachs Bürgermeister Werner Braun dankte der Firma Terranets für die Informationen.

Im weiteren Verfahrensablauf werden die Gemeinden wieder durch die Firma Terranets informiert.


Nachrichtenticker
+++ Impfaktion in Spechbach - Samstag, 27.11. von 9-12 Uhr in der Turn- und Festhalle +++

+++ +++
Wetter in Spechbach
Anfahrt nach Spechbach
Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen
Aktuelle Blutspendetermine in
Spechbach, Epfenbach