Sections
Personal tools
  •  
Document Actions

Erster bundesweiter Warntag

In ganz Deutschland werden dann die Warn-Apps anschlagen, Sirenen heulen und Rundfunkanstalten ihre Sendungen unterbrechen. Die Sirenen heulte um 11.00 Uhr sowie Entwarnung gegen 11.20 Uhr!

What
When 2020-09-10
from 06:00 to 20:00
Where Spechbach
Add event to calendar vCal
iCal

Folgende Informationen des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration betreffend den ersten bundesweiten Warntag werden bekannt gegeben:

“Am 10. September 2020 ist es soweit. Dann findet der erste bundesweite Warntag statt, an dem sich auch das Land Baden-Württemberg aktiv beteiligen wird. In ganz Deutschland werden dann die Warn-Apps anschlagen, Sirenen heulen und Rundfunkanstalten ihre Sendungen unterbrechen. Der Warntag soll künftig jährlich am zweiten Donnerstag im September stattfinden. Dies hat die Innenministerkonferenz auf ihrer Sitzung im Juni 2019 beschlossen.

Warnung ist keine Angelegenheit nur einer Behörde, Warnung wird auch nicht nur zentral koordiniert.Für die Warnung der Bevölkerung sind all die Behörden zuständig, die in der Gefahrenabwehr tätig sind. Dies können Behörden von Bund und Ländern oder auch Behörden auf kommunaler Ebene sein: Dort werden im überwiegenden Fall die Gefahrenabwehrmaßnahmen gesteuert; beispielsweise bei Bränden, Bombenentschärfungen oder Trinkwasserverunreinigungen. Daher müssen alle Ebenen beim Thema Warnung an einem Strang ziehen. Genau das wollen wir am bundesweiten Warntag tun.

Bundesweit und ländereinheitlich wurden für den Warntag am 10. September 2020 vorrangig folgende Ziele definiert:

  • Die Menschen im Land sollen für das Thema Warnung sensibilisiert werden.
  • Die Warnprozesse sollen erprobt und transparent gemacht werden.
  • Die verfügbaren Warnmittel (z. B. Warn-Apps, Rundfunk, digitale Werbeflächen) sollen stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden.
  • Notwendiges Wissen zum Umgang mit Warnungen soll vermittelt werden.
  • Die Bevölkerung soll in ihrer Fähigkeit unterstützt werden, in Gefahrensituationen richtig zu handeln.
  • Die Verantwortlichen in den Behörden sollen in ihrer Arbeit bestärkt werden und Warnkonzepte testen können.

Damit die Bevölkerung informiert und vorbereitet ist, sollen die Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld des bundesweiten Warntages durch eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit über den Aktionstag und insbesondere über die Bedeutung der Alarmsignale informiert werden. Hierfür ist eine gezielte und abgestimmte Medien- und Social-Media-Kampagne von Bund, Ländern und Kommunen geplant.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) koordiniert den Kontakt zu den an das Modulare Warnsystem (MoWaS) angeschlossenen Medien, insbesondere die Einbindung bundesweiter Sender. Auch auf Landesebene sind wir mit verschiedenen Medien bereits in Kontakt.

Um den lokalen Bezug zum Thema Warnung sicherzustellen, sind Informationen in den lokalen Medien und Social-Media-Kanälen sehr wichtig. Wir würden uns freuen, wenn Sie ergänzend zu den Medien auf Landes- und Bundesebene in der lokalen Presse über den Warntag informieren. Um Ihnen die zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit zu vereinfachen, stellen wir Ihnen vorbereitete Informationen zur Verfügung. So wurde als zentrale Anlaufstelle eine Website zum bundesweiten Warntag eingerichtet: www.bundesweiter-warntag.de. Dort finden Sie Informationen über den Warntag und über die Warnung im Allgemeinen.

More information about this event…

Nachrichtenticker
+++ Stellenausschreibung im Rathaus: Fachbediensteten für das Finanzwesen (m/w/d) --> Rathaus - Stellenanzeigen +++

+++ CORONA-Pandemie: neue Corona-VO ab 06.08.2020 --> Aktuelles +++

+++ 1. Bundesweiter Warntag am 10. September --> Termine +++

+++ Neues vom Taubenbaum --> Bürgerinfo - Bauplätze +++

+++ Das BürgerEnergieDorf Spechbach ist auch bei Facebook zu finden... +++
Wetter in Spechbach
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Spechbach www.wetter.de
Anfahrt nach Spechbach
Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen
Aktuelle Blutspendetermine in
Spechbach, Epfenbach